Struktur der Trainingseinheit

Um diesen beiden Ansprüchen gerecht zu werden, muss die Einheit nach der GAG-Methode (ganzheitlich-analytisch ganzheitlich) gestaltet werden und folglich zwischen Spielen und Übungen abwechseln. 

Aufwärmen

 

Zu Beginn eines Trainings sollten sich die Kinder spielerisch aufwärmen. Nach dem Fussballspiel folgt sofort der zweite Block mit neuromuskulärer Koordination mit und ohne Ball. Das Aufwärmen darf nicht mehr als 15 Minuten dauern. 

Erstes Spiel

 

Der erste Teil des Kernstücks des Trainings umfasst ein oder zwei thematische Spiele, die den Trainingsschwerpunkt veranschaulichen. Der Trainer gibt Anweisungen und korrigiert die Ausführung und vermittelt so das Trainingsziel. Das erste Spiel dauert 15 Minuten. 

Übungen

 

Nachdem die Kinder das Trainingsziel spielerisch verstanden haben, wird die technische Bewegung bei analytischen Übungen wiederholt und in bestimmten Punkten korrigiert. Die Rückmeldung des Trainers im analytischen Teil des Trainings ist sehr wichtig. Er zeigt vor, beobachtet, korrigiert und motiviert. Der analytische Teil dauert 12 bis 15 Minuten. 

Zweites Spiel

Das zweite Spiel kann unter Anleitung und/oder frei sein und muss den Kindern die Möglichkeit bieten, das Gelernte in echten Spielsituationen anzuwenden. In diesem Teil lässt der Trainer den Kindern mehr Gestaltungsfreiheit, indem er sie spielen lässt, ohne gross zu intervenieren. Dieses Spiel ist der längste Trainingsteil (20 bis 25 Minuten). 

الاستشفاء

يجب احترام أهداف الجزء الخاص بالاستشفاء حيث تنخفض فيه الشدة، كما يجب كذلك تلبية حاجيات الطفل للعب. لهذا، لا بدّ من إقحام لعبة أو لعبتين منخفضة الشدّة.

طول مدّة الاستشفاء:  5-10 دقائق 

Ziele & Übungen

Für Kinder ist der erste Eindruck äusserst wichtig; daher muss der Trainer alle Übungen kennen und seine Einheiten im Voraus mit festen Zielen planen. Die Trainingseinheiten müssen an die unterschiedlichen Möglichkeiten der Teilnehmer angepasst sein, und die Kinder müssen danach mit dem Gefühl nach Hause gehen, wirklich etwas geleistet und erreicht zu haben. Damit wird die Trainingseinheit attraktiver und bietet eine Fülle von Spiel- und Lernmöglichkeiten. Der Trainer muss aber auch in der Lage sein, seine Einheit und seine Übungen anzupassen, um die Motivation und die Beteiligung der Kinder zu fördern. Bei der Vorbereitung seiner Trainingseinheit soll sich der Trainer die folgenden Fragen stellen: 

Ziele: 

  • Was möchte ich mit dieser Einheit erreichen?
  • Was ist der Trainingsschwerpunkt? 

Übungen:

  • Wie viele Kinder werden an meiner Einheit teilnehmen?
  • Werden die Kinder Spass an den Spielen und Übungen haben?
    Werden sie etwas lernen?
  • Was sind die besten Spiele und Übungen, um die Ziele meiner Einheit zu erreichen?
  • Entspricht das Niveau der Spiele und Übungen den Möglichkeiten der Kinder?
  • Kann ich die Spiele und Übungen klar und deutlich erklären und vorzeigen, so dass die Kinder sie auch verstehen?
  • Verfüge ich über alle erforderlichen Trainingshilfen für diese Einheit? Falls nicht, kann ich meine Einheit mit dem zur Verfügung stehenden Material umgestalten?
  • Verfüge ich über genügend Platz, um die geplanten Spiele und Übungen durchzuführen?
  • Wie können mir die Kinder dabei helfen, die Einheit zu verbessern?