Trainingseinheit

Die Kinderfussball-Traningseinheit muss so aufgebaut sein, dass sie den Bedürfnissen der Kinder entspricht. Das Aufwärmen und das sogenannte Cooldown können in Form von Spielen erfolgen, an denen die Kinder Spass haben, während sie sich körperlich betätigen (Aufwärmen und Cooldown). 

Der Hauptteil besteht aus Spielen und Übungen. Diese müssen vielseitig und gemischt sein und vor allem die Ziele abdecken, die sich der Trainer für die Einheit gesteckt hat. Minispiele sollten ein wichtiger Bestandteil sein. Auf diese Weise werden sie Spass am Fussball bekommen und sich für diese Sportart begeistern. Unter keinen Umständen sollten die Kinder wie kleine Erwachsene behandelt werden und für Erwachsene konzipierte Trainingseinheiten absolvieren müssen. 

Beim Trainingsmaterial muss der Trainer in der Lage sein, sich an die jeweiligen Gegebenheiten anzupassen und dank seinen Kenntnissen und seiner Erfahrung zu improvisieren. Er muss sich vergewissern, dass die Trainingshilfen für die Einheit verfügbar sind und vor der Ankunft der Kinder auf dem Trainingsgel.nde alles vorbereitet ist. Obwohl die FIFA für jedes Kinderfussballprojekt Trainingsmaterial bereitstellt, kann es sein, dass dieses nicht ausreicht und beispielsweise Hütchen oder Kegel fehlen oder dass einige Kinder kein angemessenes Schuhwerk haben. Der Erfolg einer Einheit hängt jedoch nicht vom Trainingsmaterial ab, sondern von der Art und Weise, wie der Trainer das vorhandene Material nutzt und seine Fähigkeiten für optimale Ergebnisse einsetzt.

Die Eltern sollten informiert werden, weil sie gerne wissen möchten, an welchen Aktivitäten ihre Kinder teilnehmen. In bestimmten Fällen können die Eltern bei der Gestaltung der Einheit helfen, und es kann sich als sehr positiv erweisen, den Eltern ihre Aufgaben und ihre Verantwortung zu erläutern und sie am Projekt zu beteiligen. 

pg53_football_session_trainig_unit_ger_01.png