Sonstige, nicht staatliche Partner

Regionen und Gemeinden

Die Regionen und Gemeinden bilden in vielen Ländern die Basis des gesellschaftlichen Lebens. Je nach ihrer Bedeutung sind direkte Beziehungen sinnvoll. In diesem Fall gelten die für Regierungen aufgeführten Punkte analog:

 

 

img_6085_03.jpg

Nicht-Regierungsorganisationen

Nicht-Regierungsorganisationen werden häufig durch den Staat oder externe Organisationen (Unicef, Rotes Kreuz, Europ.ische Union etc.) unterstützt und handeln in bestimmten Bereichen im Namen der Regierung, insbesondere bei Entwicklungs- und Hilfsprojekten. Die Arbeit dieser Organisationen lässt sich ohne Weiteres mit Massnahmen zur Fussballförderung verbinden, zum Beispiel:

 

  • Erste-Hilfe-Schulungen des Roten Kreuzes bei der Ausbildung von Trainern und Sportlehrern
  • Vermittlung von Gesundheitsbotschaften der Unicef (Kampagne gegen Malaria etc.) bei Spielen zwischen Schulen
  • Finanzielle Unterstützung seitens der Europäischen Union für Sportförderungs- und Bildungsprogramme 

  • Erste-Hilfe-Schulungen des Roten Kreuzes im Rahmen der Fussballschulungen für Trainer oder Sportlehrer
  • Vermittlung von Botschaften zum Thema Gesundheit der Unicef (Kampagne gegen die Malaria…) im Rahmen von Wettspielen zwischen verschiedenen schulischen Einrichtungen
  • Finanzielle Unterstützung seitens der Europäischen Union für Sportentwicklungs- und Bildungsprogramme.

Sponsoren

Zahlreiche Sponsoren können ein Interesse daran haben, ein Kinderfussballprogramm zu unterstützen. Sport, Gesundheit, Bildung, Jugendförderung usw. sind schlagkräftige Argumente für die Vermarktung eines Unternehmens. Das Sponsoring kann sehr vielfältig sein. Häufig werden (mit einem Logo oder einer Werbebotschaft versehene) Sportartikel, Preise oder Geld gestiftet (im Gegenzug für Medienberichterstattung). 

img_5582_03.jpg
pg107_other_partners_ger.png